Aktuelles

heute gibt es keine Veranstaltungen


Aktuelle Corona-Regelungen hier klicken!


Ratschen

In Absdorf waren heuer 23 Kinder vom Gründonnerstag bis zur Osternachtsfeier im Einsatz.
Die Oberratscher waren Denise Gratzl, Klara Mann und Raphael Zerzawy.
Am Karsamstag am Nachmittag und am Ostersonntag gingen die Ratscherkinder von Haus zu Haus, wünschten ein gesegnetes Osterfest und holten sich den wohlverdienten Ratscherlohn ab. Vergelt’s Gott allen, die ihre Tür geöffnet haben!

Auch die Kameraden freuten sich, dass sie heuer wieder den Brauch des Ratschens der Pumpermette durchführen konnten. Um Mitternacht von Karfreitag auf Karsamstag trafen sie sich mit P. Clemens in der Kirche zu einem Gebet, bevor es mit den Ratschen durch ganz Absdorf ging.


für größeres Fotos, bitte hier klicken...



Großputz in der Kirche

Nach der großen Kirchenrenovierung und vor den hohen Festen der Hl. Woche und der Altarweihe war es notwendig, dass die Kirche auf Hochglanz gebracht wurde.
Am Gründonnerstagnachmittag war der Putztrupp aktiv und viele fleißige Hände machten es möglich, dass am Abend der Gottesdienst pünktlich beginnen konnte.


für größeres Fotos, bitte hier klicken...



Sozialaktion der Firmlinge war ein toller Erfolg

Zu jeder Firmvorbereitung gehört auch die Organisation einer Sozialaktion für eine Hilfsaktion. Aus aktuellem Anlass haben sich die Firmlinge entschlossen, die Ukraine-Hilfe Absdorf zu unterstützen. Für die Agape nach der Messe am Palmsonntag haben die Jugendlichen fleißig gebacken und ihre Köstlichkeiten mit Kaffee und antialkoholischen Getränken angeboten.
Sehr stolz sind nun die Firmlinge, dass sie € 1000,-- für die 12 in Absdorf lebenden Ukraine-Flüchtlinge überweisen konnten und danken sehr herzlich für die großzügigen Spenden.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Einzug nach Jerusalem

Am Palmsonntag wurden in Erinnerung an den umjubelten Einzug von Jesus in Jerusalem die Palmzweige von Subregens Markus Muth auf dem Platz vor der Kirche gesegnet. Die Feier wurde mit Liedern von der Jugendcombo und unter Beteiligung der Kinder umrahmt. Mit dem Gesang der Christus-Rufe zog die Feiergemeinde in die Kirche ein, wo die Leidensgeschichte Jesus – beginnend mit der Feier des Abendmahls bis zum Tod am Kreuz – von den Kindern der Jungschar sehr eindrucksvoll dargestellt wurde. Sehr schön war, dass viele Familien mit Kindern samt Palmbuschen zur Feier des Palmsonntags gekommen waren.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Flohmarkt

Der Flohmarkt am 2. und 3. April 2022 ist wieder gut gelaufen. Wir hatten viele Besucher, auch mit dem Besuch im Kaffeehaus konnte man zufrieden sein.
Für die gespendeten Flohmarktwaren ein herzliches "Vergelt´s Gott" und auch vielen Dank für die köstlichen Mehlspeisen, die von den Absdorferinnen gebacken wurden.
Am Montag 4. April wurde die restliche Flohmarktware vom Roten Kreuz "Henry Laden" Hollabrunn und vom Roten Kreuz Großweikersdorf abgeholt.
Vielen herzlichen Dank allen Helferinnen für ihre tatkräftige Mitarbeit, Josef Bader und Peter Gansberger fürs Tische und Bänke schleppen, sowie Franz Neuwirth sen., der wie jedes Jahr die vielen leeren gebrauchten Kartons zum Depot brachte.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Öffne dein Herz

Die erste Sonntagsmesse, die wieder im Kirchenraum (wenn auch noch provisorisch eingerichtet) gefeiert werden konnte war unser Kinder- und Familiengottesdienst am 4. Fastensonntag.
Subregens nahm an diesem Tag auch einige Studenten aus dem Priesterseminar zu einem Pfarrbesuch mit. Sehr eindrucksvoll stellten sie in verteilten Rollen das Evangelium vom "guten Vater" dar, der seinen Sohn wieder freudig empfing und ein Festmahl für ihn veranstaltete.

Musikalisch gestaltet wurde der sehr ansprechende Gottesdienst wieder von unserer Jugendcombo mit Sabine Dam, Viola Fischer sowie Klara Mann, Anna und Julia Rössler (Gesang). Anneliese Goldschmied lud die Kinder zum Mitmachen ein.

Nach dem Gottesdienst wurden alle zum Pfarrkaffee der Jungschar eingeladen, wo die Seminaristen mit der Pfarrgemeinde nette Gespräche führten.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Suppensonntag einmal anders

Am Sonntag, 13. März 2022 wurden 61 köstliche Suppen in Gläsern von verschiedenen Suppenköchinnen gebracht und die kfb hat die Suppen an die Käufer gegen eine Spende abgegeben. Der Reinerlös kam der Aktion "Familienfasttag" zugute.


für größeres Fotos, bitte hier klicken...



ÖKOLOGISCHE UMKEHR

Der Steyler Missionspater Franz Helm hat am 9. März mit einigen Impulsen aus der Umweltenzyklika von Papst Franziskus uns beeindruckend näher gebracht, dass unsere Mutter Erde dringend Achtsamkeit und dankbare Fürsorge braucht: "Der Aufruf Jesu zur Umkehr" hat durch den Klimawandel, Corona und die wirtschaftliche und ökologische Krise neue Brisanz bekommen. Wir müssen unseren Lebensstil und unsere gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen verändern. Schmerzliche Einschnitte sind notwendig. Das birgt aber auch eine große Chance für ein Erfüllteres Leben. Alle bisherigen Akzente haben letztendlich nicht gereicht, um eine ökologische Trendwende zu schaffen. Das Dienstamt für Schöpfungsverantwortung sei deshalb das wichtigste Amt in einer Pfarrgemeinde!

Erhard Mann


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Weltgebetstag der Frauen

Zum 70. Mal wurde heuer der Ökumenische Weltgebetstag der Frauen in Österreich mit einer ökumenischen Andacht oder einem Gottesdienst gefeiert – so auch in Absdorf am 4. März 2022. Die Texte wurden heuer von Frauen aus England, Wales und Nordirland vorbereitet. Ilse Peter hat wie jedes Jahr die Andacht vorbereitet und die Texte im Vorfeld verteilt. Nahezu alle Teilnehmerinnen und auch unser Altpfarrer Roland Moser haben aktiv mit Textpassagen und gemeinsamen Liedern zur Gestaltung beigetragen. Es geht darum die Lebenssituation von Frauen in anderen Ländern kennen und verstehen zu lernen. Weltweite Solidarität wird durch Spenden zur Förderung von Frauenprojekten gezeigt - heuer waren es € 163. Im Rahmen der Andacht wurden 7 Kerzen für die 7 Weltgebetstagsregionen entzündet, mit diesen sollen die Frauen aus den Regionen sichtbar gemacht werden. Zusätzlich erhielt jede TeilnehmerIn als Erinnerungszeichen an Gottes beständige Liebe und all unserer Hoffnungen ein Samensäckchen.

Wir erwarten schon mit Spannung die nächstjährigen Texte, die aus Taiwan kommen werden.

Gaby Hondl


für größeres Fotos, bitte hier klicken...



Faschingspfarrkaffee

Nach dem Vorstellungsgottesdienst der Erstkommunionkinder und Firmlinge sind noch viele beim Faschingspfarrkaffee – organisiert von der kfb – geblieben. Die nette Atmosphäre nutzen viele Familien zur Begegnung und für nette Gespräche.


für größeres Fotos, bitte hier klicken...



Die Erstkommunionkinder und Firmlinge stellen sich vor

Ende Februar, am Faschingssonntag, stellten sich die EK-Kinder und die Firmlinge in einem gemeinsamen Gottesdienst der Pfarrgemeinde vor. Den Anfang machten die Erstkommunionkinder, die mit "Gottes Liebe ist wie die Sonne" ihr Motto für die Vorbereitung präsentierten. Die Firmlinge stellten sich mit Statements zu ihrem Motto "You(r) Turn" vor. Um das Glaubensbekenntnis wieder bewusster zu beten, wurden von den Firmlingen umformulierte Texte gelesen, die von allen mit "Ich glaube an Gott, der mir Freude schenkt." bestätigt wurden. Die sehr persönlichen Fürbitten wurden von den Firmlingen selbst formuliert. Nach der Hl. Messe, die Pater Clemens und Altpfarrer Roland Moser zelebriert hatten, wurden alle zu einem gemütlichen Beisammensein beim Faschingspfarrkaffee eingeladen.



für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Mut und Hoffnung schenken

Gerade in der aktuellen Situation war es den Sternsingern wichtig, mit ihren Sprüchen den Menschen im Ort und mit den gesammelten Spenden den indigenen Völkern im Regelwald Mut und Hoffnung zu schenken.

Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen mit Masken, 3G und frisch getestet waren am 4., 5. und 6. Jänner 26 Sternsingerinnen und Sternsinger von Haus zu Haus und Wohnung zu Wohnung in der Pfarre Absdorf unterwegs. In ihren Sprüchen verkündeten sie die Botschaft vom neu geborenen Jesuskind und baten um eine Spende für rund 500 Sternsingerprojekte, die zu einer besseren Welt beitragen: Schulbesuch für Straßenkinder, Nahrung für Bauernfamilien, Landrechte für indigene Völker, Umwelt- und Klimaschutz, usw.

Die Sternsinger (Patrick Braun, Selina und Rebecca Cech, Fabiola Eisenbock, Tabea Fischer, Eneas Fux, Gabriel Gaubitzer, Huber Hanna, Elena Jackson, Miriam Kussbach, Clara und Raphael Lehner, Klara Mann, Jonas Meyer, Luca Penz, Olivia Piwowarska, Anna und Julia Rössler, Celine und Lea Streitriegl, Oliver und Stefan Trabauer, Enie Trauner, Carina Wiesböck, Raphael Zerzawy und Isabella Zeh) mit ihren 11 Begleiter*innen (Viola Fischer, Denise Gratzl, Magdalena und Melina Grebesich, Erhard Mann, Altpfarrer Roland Moser, Ilse Peter, Franz Tampermeier, Leopold und Viktoria Weinlinger sowie Sylvia Zeh) konnten vom 4. - 6. Jänner in Absdorf und Absberg einen Spendenbetrag von € 5.292,53 für die Dreikönigsaktion sammeln. – Ein herzliches Vergelt's Gott allen Spender/innen für das Öffnen der Türen, die Geldspenden sowie die vielen Süßigkeiten für die Kinder. Ein herzliches Dankeschön auch allen, die für die Pflege der Gewänder, die Bewirtung und Betreuung der Sternsinger*innen im Einsatz waren: Brigitta Fischer, Gabriele Hondl, Brigitte und Theresa Tampermeier, die sich auch für die tolle Gesamtorganisation verantwortlich zeichnet, und Sabine Zerzawy.

Am Donnerstag, 6. Jänner 2022, feierte Altpfarrer Roland Moser gemeinsam mit den Sternsinger*innen das Fest "Erscheinung des Herrn". Im sehr ansprechend gestalteten Gottesdienst wurde die biblische Erzählung von den Sterndeutern in verteilten Rollen und mit dem Lied "Wie die Weisen wollen wir" vorgetragen. Am Ende des Predigtgesprächs sangen die Kinder dem Jesuskind als Geschenk ein Lied. In den Fürbitten wurde besonders für jene gebetet, denen es weltweit nicht so gut geht. Dabei wurden verschiedene Symbole zur Krippe gelegt. Musikalisch gestaltet wurde die Messe wieder sehr schön von der Jugendcombo. Am Ende der Messe sagten die Sternsinger noch einmal ihren Sternsingerspruch auf.

Die Dreikönigsaktion soll auch Gottes Segen für das Jahr 2022 zu den Menschen bringen. Das drückten die Sternsinger so aus: Er beschütze euch vor aller Gefahr bis wir wiederkommen im neuen Jahr.

Brigitta Fischer


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Kripperlroas

Die schon zur Tradition gewordene Kripperlroas anfangs Jänner ging heuer in die Pfarrkirche Traismauer, in die Wallfahrtskirche Heiligenkreuz im Tullnerfeld und in die Pfarre Heiligeneich.
In jeder Kirche konnten wir nicht nur schön geschmückte Kirchen und Krippen sehen, sondern auch verborgene Schätze. Zum Beispiel in der Kirche Traismauer konnten wir eine Reliquie von Hl. Papst Johannes Paul II bei einem Seitenaltar entdecken.
In der Wallfahrtskirche Heiligenkreuz konnten wir neben einer prachtvollen Kirche eine wunderschöne originelle Krippendarstellung sehen.

Der Abschluss war wieder ein gemeinsames Mittagessen. Auch heuer konnten wir wieder einen schönen besinnlichen Vormittag in der Weihnachtszeit erleben.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...