Aktuelles

heute gibt es keine Veranstaltungen


Aktuelle Corona-Regelungen hier klicken!




Kirtag – ein Fest für alle

Der 35. Pfarrkirtag war nach einer zwangsbedingten einjährigen Pause heuer ein ganz besonderes Fest. Die Eröffnung am Freitag, 10.9.2021 mit der Singklasse der Volksschule Absdorf, dem chor mauritius und dem Absdorfer Brassquartett wurde im pfarrkultursaal gefeiert und man konnte spüren, wie alle Besucherinnen und Besucher sich schon wieder auf ein Fest, auf Begnung und Gespräch gefreut haben. Bezirkshauptmann Andreas Riemer und Bürgermeister Franz Dam gratulierten und dankten dem gesamten Team, dass trotz der zusätzlichen Corona-bedingten Maßnahmen der Kirtag veranstaltet wird. Nach der Eröffnung ging die Feiergemeinschaft wie immer in das Heimatmuseum, wo vom KVV Absdorf wieder zwei Sonderausstellungen vorbereitet wurden: "Die Römer im Tullnerfeld" von Kustos Friedrich Krapfenbauer und Mag. Susanne Stökl und "Von Kirtag zu Kirtag" von Andreas Zerzawy. Eine zusätzliche Ausstellung war im pfarrkultursaal zu bewundern – Bernd Mayr aus Großrussbach zeigte seine Bilder unter dem Titel "Weinviertel – Himmel und Erde".

Am Samstag, 11.9. wurde der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen für alle Junggebliebenen eröffnet. Ebenfalls am Nachmittag konnte jeder sein Fahrrad für einen kostenlosen Check vorbeibringen. Diese Aktion wurde durch die Klima- und Energiemodellregion Wagram unterstützt. Die Jungschar bot Spiele für unsere Kinder an. Am Abend dominierten jazzige Klänge von der Dixielandband. Sowohl am Freitag als auch am Samstag konnte der Abend in der Bar für viele Nachtschwärmer ausklingen.

Der Sonntag wurde mit einer Festmesse, an der wie üblich die Vereine teilnahmen, eröffnet. Altpfarrer KR Roland Moser stellte in seiner Predigt unseren Pfarrpatron – den Hl. Mauritius – und die Gemeinschaft in den Mittelpunkt. Am Ende des Gottesdienstes wurde Erhard Mann für 40 Jahre Chorleitertätigkeit herzlich gedankt und eine Urkunde von Kardinal Christoph Schönborn überreicht. Danach sorgte der Absdorfer Musikverein beim Frühschoppen für ausgezeichnete Stimmung. Am Nachmittag gab es mit der Jungschar für alle Kinder wieder viele Spiele und vor allem Spass. Der Tag wurde mit der großen Tombolaschlussverlosung und auch der Verkündigung des Ergebnisses der Dämmwette beendet.

Einen herzlichen Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern, die oft mehrere Tage dazu beigetragen haben, dass das Fest für die Gemeinde stattfinden konnte. Der Reinerlös wird für die Kirchenrenovierung verwendet.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




PDF herunterladen


PDF herunterladen



Ein Schnäppchen für den Sommer

Wegen Corona vom Frühjahr auf den Sommer verschoben war der Flohmarkt der kfb am 10. und 11. Juli 2021 wieder eine Fundgrube von tollen Schnäppchen für alle, die gerne stöbern wollten. Das Angebot war wieder vielfältig und sorgfältigst von den Frauen der kfb sortiert: Viele Kleidungsstücke, Taschen, Schuhe, Bücher, Geschirr, Dekomaterialien, Regale, Lampen, Bettwäsche, Vorhänge, Spielsachen usw. wurden zu günstigen Preisen angeboten. Glücklich waren die Käufer*innen zB über eine gefundene Reiselektüre, ein Gesellschaftsspiel, ein nettes T-Shirt, einen Koffer oder einen Strohhut, der vor der Sonne schützt. Und wer vom vielen Stöbern müde geworden war, konnte sich bei Kaffee und ausgezeichneten Mehlspeisen stärken.

Ein herzliches Dankeschön an das Team der kfb, das beim Flohmarkt wieder tatkräftig im Einsatz war: beim Vorbereiten, beim Verkaufen und beim Verpacken der Reste fürs Rote Kreuz, das dankbar alles für die vielen Katastropheneinsätze (zB für die vom Tornado betroffenen Gebiete in Weinviertel und Tschechien) gut gebrauchen kann.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Grenzenlos kochen verbindet

Nach zwei Jahren durch die Coronapandemie bedingter Pause fand am Sonntag, 4. Juli 2021, im Pfarrgarten Absdorf wieder ein "grenzenloses Sommerfest" statt.

Über 30 Köch*innen, organisiert von Sonja Heinl, brachten entweder selbstgemachte internationale Kreationen mit oder kochten direkt im Garten und ließen sich dabei in die Töpfe schauen. Die zahlreich erschienen Gäste konnten gustieren und aus einer umfangreichen Speisenkarten das wählen, worauf sie gerade einen Gusto hatten: zB Pesto-Variationen mit selbstgebackenem Ciabatta, gefüllte Weinblätter, Hummus-Variationen, Avocado-Schafkäse-Granatapfel-Salat, dalmatinische Fischsuppe, Flammlachs, Blunzngröstl, Chili con Carne, Spaghettiparty, Peka, Grillhendl, Tacchino tonnato, Käsespätzle, Trilece, persische Sesamkese, Cheese Cake, Schaumrollen, Tiramisu, ....

Als kleinen Nachtisch gaben Siegfried Leber (Keyboard) , Carina Sulzer, Viktoria Schwanzer und Sonja Heinl (alle Gesang) auch einige musikalische Leckerbissen zum Besten, die das Ziel des Projekts "Grenzenlos Kochen" unterstrichen: Menschen quer über alle Generationen und Kulturen, die in Absdorf leben, kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen und darüber hinaus mit dem Reinerlös soziale Aktionen zu unterstützen.

Das gemeinsame Sommerfest war wieder ein besonderes Fest des geselligen Miteinanders, wo alle die Begegnungen und Gespräche in sehr netter Atmosphäre genossen.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Neustart mit dem Frühlingskonzert des Ensemble Neue Streicher

Samstag, 12. Juni 2021 im pfarr.kultur.saal

Das jährliche Neujahrskonzert des Kultur- und Verschönerungsvereins Absdorf musste coronabedingt leider ausfallen. Nach vielen Monaten der Entbehrung wurde stattdessen ein Frühlingskonzert mit dem Titel "Im Prater blüh'n wieder die Bäume" in Absdorf veranstaltet, mit dem das kulturelle Leben einen Neubeginn erlebte. Geplant war ein lauer Frühlingsabend im Pfarrgarten, aufgrund der Wetterlage wurde das Konzert in den pfarrkultursaal verlegt.

Das Ensemble Neue Streicher gastierte zum zehnten Mal in Absdorf mit einem Programm der Strauss-Familie, Robert Stolz, Emmerich Kalman, u.a. Gabriele Rösel beeindruckte mit ihrer phantastischen Sopranstimme und Alexander Klinger führte in witziger, kompetenter und abwechslungsreicher Weise durch das Programm. Azis Sadikovic dirigierte wieder in leidenschaftlicher und nuancenreicher Form und forderte das Publikum mit einem musikalischen Quiz. Das Publikum war begeistert und froh nach so langer Zeit wieder einen musikalischen Abend genießen zu dürfen.

Da Absdorf am 25. Juni 1011 erstmals urkundlich erwähnt wurde und vor 10 Jahren ein umfangreiches Fest zum 1000-jährigen Jubiläum stattfand, gratulierte KVV-Obmann Leopold Fischer dem Absdorfer Bürgermeister Franz Dam am Ende des Konzertes mit einer Torte zu 1010 Jahre Absdorf.

Kulinarisch verwöhnte das KVV-Team mit exklusiven Speisen, Sekt und einer hochwertigen Auswahl von Weinen vom Wagram.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




GOTTES SEGEN

für unser Leben, unseren Ort und für die Welt, in der wir leben, spendete P. Clemens KRIZ OSST mit der Monstranz, wo Jesus selbst als Brot des Lebens am Fronleichnamsfest mitten unter uns sichtbar gegenwärtig war. Vielen DANK an alle, die das Fronleichnamsfest (heuer wieder in einer gekürzten Version mit der Hl. Messe auf dem Platz vor der Kirche und einer Station beim Anna-Marterl) zu einem schönen Fest der Gemeinschaft werden ließen: Dem Musikverein Absdorf und dem Chor Mauritius für die musikalische Gestaltung, der Freiwilligen Feuerwehr, die auch das Allerheiligsten flankiert bei der verkürzten Prozession begleiteten, dem Kameradschaftsbund Absdorf, dem Gemeinderat, den Erstkommunionkindern, den Damen des Blumenschmuckteams, den liturgischen Diensten (Zelebranten, Ministranten, Mesnern, Kommunionspendern und Lektoren), allen, die beim Vorbereiten und Wegräumen tatkräftig unterstützt haben, und an alle, die gekommen sind und mitgefeiert haben!


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Ein deutliches Lebenszeichen

Mit der Langen Nacht der Kirchen haben die christlichen Kirchen österreichweit am Freitag, 28. Mai 2021, ein deutliches Lebenszeichen gesetzt. Für den Pfarrgemeinderat war nach der Corona bedingten generellen Absage der Langen Nacht der Kirche im Jahr 2020 klar, dass wir 2021 wieder dabei sein werden. Lange Zeit war unklar, in welcher Form generell eine Teilnahme möglich ist. Nachdem ab 19. Mai 2021 wieder Präsenzveranstaltungen möglich waren, wurde das Programm fixiert und ein Präven-tionskonzept bei der Gesundheitsbehörde eingereicht.
Unter Einhaltung aller erforderlicher Sicherheitsmaßnahmen (3G-Regel, usw.) erfolgte der Startschuss der Langen Nacht der Kirche um 17:50 Uhr mit dem Glockengeläut. Um 18:00 Uhr startete die Jungschar im Pfarrgarten mit einer Stunde "Action" und die Kinder freuten sich nach so langer Zeit, wieder gemeinsam Spaß zu haben. In Kooperation mit der Musikschule der Region Wagram fand ein Kirchenkonzert statt, wo die Schüler*innen und Lehrer*innen mit beeindruckenden Darbietungen überzeugten und bewiesen, dass auch in den letzten Monaten, die unterrichtstechnisch schwierig waren, tolle Arbeit geleistet wurde. Mag. Markus Holzer, der Leiter der Musik-schule, zeigte sich sichtlich gerührt von den Leistungen der Schüler*innen und den äußerst positiven Rückmeldungen.

Architekt Wolfgang Hochmeister und Pater Clemens Kriz OSST präsentierten im nächsten Programmpunkt im Pfarrkultursaal unter dem Titel "Unsere Kirche im neuen Outfit" die geplante Innenrenovierung der Kirche. Erhard Mann stellte das "EinMann-Orchester", die Kirchenorgel, einem erlesenen und interessierten Publikum vor. Danach wurde es ruhig und meditativ in der Kirche. Beim "Abendklang" wurden die Besucher*innen durch das Hören von musikalischen Impulsen und besinnlichen Texten eingeladen, zu innerer Ruhe zu kommen. Die 5 jungen Interpret*innen, Julia Dam, Viola Fischer, Lena Uibel, Viktoria Weinlinger und Raphael Zerzawy, sorgten mit exzellenten und berührenden Darbietungen für eine perfekte meditative Stimmung in der Kirche.

Den Schlusspunkt des 4-stündigen Programms bildete eine Maiandacht zum Thema "Meine Seele preist die Größe des Herrn" vor der Mariensäule auf dem Platz vor der Kirche. P. Clemens Kriz OSST freute sich sehr, dass so viele bis zum Schluss geblieben sind und die letzte Maiandacht in diesem Jahr bei Kerzenschein mitgefeiert haben.

"Die kurzfristige Umsetzung und der organisatorische Mehraufwand haben sich bezahlt gemacht!" ist sich der Pfarrgemeinderat einig und unsere Pfarre hat mit insgesamt über 200 Teilnehmer*innen bei den diversen Programmpunkten ein deutliches Lebenszeichen gesetzt.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Liebe Pfarrgemeinde, liebe Absdorferinnen und Absdorfer!

Die aktuell gültigen Auflagen für öffentliche Gottesdienste sind unverändert:
2 m Abstand, FFP2-Maskenpflicht, kein Volksgesang, ....
Das wird sich frühestens mit den nächsten Öffnungsschritten durch die Regierung ändern. Daher werden wir an den kommenden 3 Sonntagen bis Pfingsten die öffentlichen Gottesdienste auch übertragen.

Bitte verwenden Sie diesen Link: Hier klicken zur Liveübertragung auf Youtube

Wir laden Sie sehr herzlich zu unseren nächsten Gottesdiensten ein:

Sonntag, 09. Mai 2021, 8:30 Uhr


Sonntag, 16. Mai 2021, 8:30 Uhr


Sonntag, 23. Mai 2021, 8:30 Uhr


In der Kirche ist ein beschränktes Platzangebot! Für Platzreservierungen bitte um Anmeldung im Pfarrbüro (02278/2313) – Mi, 17-19 Uhr, u. Sa, 9 – 11:30 Uhr.

Knüpfen wir wieder ein (virtuelles) Gebetsnetz und bleiben wir dadurch miteinander verbunden!

P. Clemens Kriz OSST und Ihre Pfarrgemeinderät/innen der Pfarre Absdorf

Bitttag

Die 3 Tage vor Christi Himmelfahrt werden als Bitttage begangen. Die traditionelle Bittprozession zu einem Martel in Absdorf konnte wegen Corona leider nicht gemacht werden.

Trotz windigem Wetter freute sich die Feiergemeinde, dass die Messe zum Bitttag vor der Blankkapelle stattfinden konnte. Die Anliegen zum Bitten sind ja immer vielfältig: Neben den Bitten um das Gedeihen der Früchte auf den Feldern wurde selbstverständlich auch um ein baldiges Ende der Corona-Pandemie und um Gesundheit gebeten. Pater Clemens Kriz OSST, der gemeinsam mit Altpfarrer Roland Moser der Feier vorgestanden ist, spendete am Ende der Messe den Wettersegen.

Ein Dank an alle, die für die Vorbereitung und Gestaltung der Messe in der freien Natur gesorgt haben, und an Familie Wanzenböck, die die Blankkapelle pflegt und so zu einem beliebten Stopp für Spaziergänger macht, um ein Bitt- oder Dankgebet auszusprechen.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Liebe Pfarrgemeinde, liebe Absdorferinnen und Absdorfer!

Trotz aktuellem Lockdown in Ostösterreich war es möglich, dass wir die Karwoche und Ostern unter strengen Auflagen gemeinsam in öffentlichen Gottesdiensten würdig feiern konnten. Auch die Hl. Messen in der aktuellen Osterzeit dürfen wir gemeinsam feiern.

Die aktuellen Regelungen für Gottesdienste sind wie folgt:
  • Mindestabstand von 2 m für Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben. Es können nur ca. 35 Personen die Hl. Messe mitfeiern. Daher bitte um ANMELDUNG im Pfarrbüro (02278/2313)! Ein Willkommensdienst wird Sie bei Ihrer Platzwahl unterstützen.
  • FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdiensts von Personen ab 14 Jahren zu tragen. Kinder im Alter von 6-14 Jahren müssen einen normalen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Handhygiene: Hände sind beim Betreten in die Kirche zu desinfizieren.
  • Gemeindegesang ist nicht erlaubt.
  • Handkommunion: Für die Kommunionspendung wird Handkommunion empfohlen.
Es ist verständlich, dass die prekäre Situation der Pandemie und die Auflagen Menschen an einer Feier in der Kirche abhalten.
Daher werden wir an den kommenden 4 Sonntagen bis zum aktuellen Ende des Lockdowns die öffentlichen Gottesdienste auch übertragen.

Wir laden Sie sehr herzlich zu unseren Gottesdiensten in der Heiligen Woche ein:

Sonntag, 11. April 2021, 8:30 Uhr


Sonntag, 18. April 2021, 8:30 Uhr

Wir entschuldigen uns für die Übertragungsunterbrechung!

Sonntag, 25. April 2021, 8:30 Uhr


Sonntag, 02. Mai 2021, 8:30 Uhr


In der Kirche ist ein beschränktes Platzangebot! Für Platzreservierungen bitte um Anmeldung im Pfarrbüro (02278/2313) – Mi, 17-19 Uhr, u. Sa, 9 – 11:30 Uhr.

Knüpfen wir wieder ein (virtuelles) Gebetsnetz und bleiben wir dadurch miteinander verbunden!

P. Clemens Kriz OSST und Ihre Pfarrgemeinderät/innen der Pfarre

Sei gut zu dir, wir brauchen Dich

Selbstfürsorge als Grundlage liebevoller Beziehungen

90 Minuten interaktiver Vortrag von Linda Syllaba

Montag, 19.April 2021, 18:30 - Online


PDF herunterladen, bitte hier klicken...





Heilige Woche mit Abstand

Sehr erfreulich war, dass heuer alle Gottesdienste der Hl. Woche mit einer anwesenden Gemeinde gefeiert werden konnten. Damit auch alle, die es wollten (sei es aus Vorsichtsmaßnahme oder weil in der Kirche zu wenig Platz war), mit feiern konnten, wurden die Feiern auch via Livestream übertragen. Damit hatte die Pfarrgemeinde und auch unsere Livestream-Gemeinde via BibelTV die Möglichkeit, die höchsten christlichen Feste von zu Hause aus mitzufeiern.

Begonnen hatten wir mit einer Feier am Palmsonntag auf dem Platz vor der Kirche. Subregens Markus Muth segnete die Palmzweige und die vielen Palmbuschen, die mitgebracht wurden. Während der Messfeier wurde die Passion in einer kindgerechten Form mit Symbolen gelesen und dargestellt. Schön, dass so viele live mitgefeiert haben!

Der Gründonnerstag stand im Zeichen des Abendmahls mit den Symbolen Brot und Wein. Anstelle der Fußwaschung, die Corona bedingt nicht durchgeführt werden konnte, wurde eine Meditation von Subregens Markus Muth gelesen.

Am Karfreitag fand zur Todesstunde Christi eine Kreuzwegandacht statt, die von den Ratschenkindern mitgestaltet wurde. Die Karfreitagsliturgie unter der Leitung von Pater Clemens Kriz OSST war eine intensive Feier mit meditativen Texten zur Leidensgeschichte und Impulsen für das Heute. Bei der Kreuzverehrung wurden wieder Blumen als ein kleines Zeichen der Liebe und des Danks an den Kreuzestod Jesu mitgebracht.

Höhepunkt der Feierlichkeiten war natürlich die Auferstehung Christi, die in der Osternacht von Subregens Markus Muth gefeiert wurde. Die neue Osterkerze, gestaltet von Julia Mayer und ihrer Mutter Petra) wurde vor der Kirche am gesegneten Feuer entzündet. In der Lichtfeier wurde die brennende Kerze als Symbol für Christus in die dunkle Kirche getragen. Nach den Lesungen aus dem alten Testament ertönte freudig das Gloria mit Orgel und Glockengeläute. Am Ende des Gottesdienstes zogen alle Gläubigen begleitet von den Klängen des Auferstehungsliedes „Der Heiland ist erstanden“ in die finstere Nacht hinaus. Vor der Statue des Hl. Mauritius spendete Subregens Markus Muth mit der brennenden Osterkerze den feierlichen Schlusssegen.

Am Ostersonntag feierte Subregens Markus Muth das Osterhochamt wieder am Platz vor der Pfarrkirche. Unter dem Altar wurde das leere Grab dargestellt, das auch im Zentrum des Evangeliums stand. Am Ende des Gottesdiensts wurden – wie auch in der Osternacht - die mitgebrachten Speisen gesegnet.

Corona bedingt war es während der gesamten Hl. Woche nicht erlaubt, dass der chor mauritius singt. Daher hat Erhard Mann immer im Duett mit einer Sängerin die musikalische Gestaltung der Feste übernommen. Ein herzliches Dankeschön an Kathrin Bogner, Christina Knell, Viktoria Schwanzer und Erhard Mann.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Wenn die Glocken schweigen ...

... dann sind traditionell unsere Ratschenkinder in Absdorf unterwegs. Mit einem speziellen Präventionskonzept war es heuer wieder möglich, dass unsere Kinder und Jugendlichen den Brauch des Ratschens durchführen konnten. Ein herzliches Dankeschön alle unermüdlichen Ratscherkinder, die umsichtig von unseren Oberratscher/innen (Yvonne Gratzl, Manuel Fischer, David Meyer und Raphael Zerzawy) betreut wurden, und an alle, die die Kinder mit einem Ratscherlohn erfreut haben.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Liebe Pfarrgemeinde, liebe Absdorferinnen und Absdorfer!

Wir freuen uns sehr, dass wir heuer die Heilige Woche – trotz einiger Einschränkungen – wieder mit Ihnen gemeinsam in oder vor der Kirche feiern dürfen.
Die aktuellen Regelungen für Gottesdienste sind wie folgt:
  • Mindestabstand von 2 m für Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben. Es können nur ca. 35 Personen die Hl. Messe mitfeiern. Daher bitte um ANMELDUNG im Pfarrbüro (02278/2313)! Ein Willkommensdienst wird Sie bei Ihrer Platzwahl unterstützen.
  • FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdiensts von Personen ab 14 Jahren zu tragen. Kinder im Alter von 6-14 Jahren müssen einen normalen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Handhygiene: Hände sind beim Betreten in die Kirche zu desinfizieren.
  • Gemeindegesang ist nicht erlaubt.
  • Handkommunion: Für die Kommunionspendung wird Handkommunion empfohlen.
Mit 2m Abstand können wir leider nicht mit vielen Personen in der Kirche feiern. Daher werden wir die Gottesdienste vom Palmsonntag bis Ostersonntag auch via Livestream übertragen.

Bitte verwenden Sie diesen Link: Hier klicken zur Liveübertragung auf Youtube

Wir laden Sie sehr herzlich zu unseren Gottesdiensten in der Heiligen Woche ein:

Palmsonntag, 28. März 2021, 9:00 Uhr
Segnung der Palmzweige und Familienmesse VOR der Kirche (Bei Schlechtwetter in der Kirche)


Wir entschuldigen uns für die Bildstörungen in den ersten 9 Minuten!

Gründonnerstag, 1. April 2021, 19:30 Uhr
Feier vom Letzten Abendmahl IN der Kirche



Karfreitag, 2. April 2021, 19:30 Uhr
Feier vom Leiden und Sterben Christi IN der Kirche (Bitte für die Kreuzverehrung eine Blume mitbringen)



Karsamstag, 3. April 2021, 20:00 Uhr
Feier der Osternacht mit Speisensegnung IN der Kirche



Ostersonntag, 4. April 2021, 10:00 Uhr
Ostergottesdienst mit Speisensegnung VOR der Kirche (Bei Schlechtwetter in der Kirche)

Der Live-Stream wurde erfolgreich übertragen, jedoch erfolgte bei Youtube keine Aufzeichnung, sodass wir diese leider nicht zur Verfügung stellen können.

In der Kirche ist ein beschränktes Platzangebot! Für Platzreservierungen bitte um Anmeldung im Pfarrbüro (02278/2313) – Mi, 17-19 Uhr, u. Sa, 9 – 11:30 Uhr.

Knüpfen wir wieder ein (virtuelles) Gebetsnetz und bleiben wir dadurch miteinander verbunden!

P. Clemens Kriz OSST und Ihre Pfarrgemeinderät/innen der Pfarre