Aktuelles

heute gibt es keine Veranstaltungen


Liebe Pfarrgemeinde, liebe Absdorferinnen und Absdorfer!

Wir freuen uns, dass ab Freitag, 15. Mai 2020 wieder Gottesdienste mit Gläubigen möglich sind. Der Pfarrgemeinderat hat ein Konzept zur Umsetzung der strengen Auflagen und erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit für die Abhaltung von Gottesdiensten erarbeitet.

Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen

Ab Samstag, 16. Mai 2020 finden folgende Messen statt:
  • Samstag- Vorabendmesse: 18:00 Uhr
  • Sonntage u. kirchliche Feiertage: 8:30 Uhr und 10:00 Uhr
Bitte beachten Sie die aktuelle Gottesdienstordnung!

Anmeldungen zu den Gottesdiensten

Aufgrund der gesetzlich begrenzten Anzahl an Besuchern, ersuchen wir um telefonische Anmeldung. Diese ist unter 02278/2313 an folgenden Tagen möglich:
  • Mittwoch, 16:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Donnerstag, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Samstag, 9:00 Uhr – 11:30 Uhr
Beachten Sie dabei folgende Regelungen:
  • Familien, die eine Messintention angegeben haben, müssen sich bitte auch unter Nennung der Anzahl anmelden. Grundsätzlich haben sie Vorrang.
  • Die Reihung erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen.
  • Unangemeldete Besucher/innen werden in die Kirche gelassen, solange noch Plätze (max. 31 Personen) frei sind. Bitte um Verständnis, falls wir Sie nicht einlassen können!
  • Beachten Sie bitte die Anweisungen des Willkommensdienstes!


Folgende Vorschriften sind zu beachten:

  • Mindestabstand von 2m
    Daher vorgegebene Sitzplätze durch Ordnerdienst
  • Mund- und Nasenschutz
    Eigenen mitbringen und während der Messe tragen
  • Handhygiene
    Hände beim Betreten in die Kirche desinfizieren
  • Menschenansammlungen beim Eingang vermeiden


Livestream

In einer Übergangsphase werden noch folgende Gottesdienste via Livestream übertragen.

Sonntag, 31. Mai 2020, 10:00 Uhr
Hier klicken zur Liveübertragung auf Youtube

Ein herzliches Danke, dass Sie in den letzten Wochen via Livestream mit uns verbunden waren!

Die Gottesdienstordnung bis Ende Juni 2020 sowie aktuelle Informationen finden Sie in unserer Sonderausgabe von "Im Blickpunkt": Hier PDF herunterladen



Feiern wir nun wieder gemeinsam als christliche Gemeinde mit Jesus in unserer Mitte!

P. Clemens Kriz OSST und Ihre Pfarrgemeinderät/innen

Unsere Gottesdienste der letzten Wochen im Überblick:


Sonntag, 24. Mai 2020, 10:00 Uhr, Absdorf
7. Sonntag in der Osterzeit


Donnerstag, 21. Mai 2020, 10:00 Uhr
Christi Himmelfahrt


Sonntag, 17. Mai 2020, 10:00 Uhr, Absdorf
6. Sonntag in der Osterzeit


Sonntag, 10. Mai 2020, 9:00 Uhr, aus der Wallfahrtskirche Maria Grün
5. Sonntag in der Osterzeit


Sonntag, 3. Mai 2020, 9:00 Uhr, Absdorf
4. Sonntag in der Osterzeit


Sonntag, 26. April 2020, 9:00 Uhr aus der Wallfahrtskirche Maria Grün
3. Sonntag in der Osterzeit


Sonntag, 19. April 2020, 9:00 Uhr
2. Sonntag in der Osterzeit


Ostersonntag, 12. April 2020, 10:00 Uhr
Ostergottesdienst mit Speisensegnung


Karsamstag, 11. April 2020, 20:00 Uhr
Feier der Osternacht mit Speisensegnung



Karfreitag, 10. April 2020, 15:00 Uhr
Feier vom Leiden und Sterben Christi



Gründonnerstag, 9. April 2020, 18:30 Uhr
Feier vom Letzten Abendmahl



Palmsonntag, 5. April 2020, 9:00 Uhr
Segnung der Palmzweige in der Kirche und Familienmesse




Einen Brief von Pater Clemens Kriz OSST an Sie, liebe Pfarrgemeinde, und einige aktuelle Informationen aus dem Pfarrgemeinderat finden Sie hier: Sonderausgabe Pfarrblatt


Unsere Kirche ist täglich von ca. 8:00 - 18:00 Uhr zum persönlichen Gebet offen!

Wir laden Sie sehr herzlich ein, unsere Kirche als Ihren persönlichen Rückzugsort, als Kraftquelle und für Ihr persönliches Gebet zu nutzen.

Wir unterstützen Sie dabei gerne! Im Video erhalten Sie einen Einblick über die verschiedenen Angebote und laufend aktualisierten Unterlagen in unserer Kirche.


Hier finden Sie einen Überblick, wie sie zu Hause Gottesdienst (mit)feiern können sowie einige spirituelle Impulse: Liturgische Angebote (pdf)

Zu weiteren Informationen und Maßnahmen in unserer Pfarre betreffend Corona-Pandemie gelangen sie hier: Info PfarreAbsdorf (pdf)

Bleiben Sie gesund und bleiben wir gerade jetzt im Gebet miteinander verbunden!

Gottes Segen für Sie und Ihre Familien!

ULTREIA - Der Jakobsweg von Großrussbach nach Santiago de Compostella

42 Tage und 3.305 km auf 34.250 Höhenmetern war Bernd Mayr vom 22. April bis 3. Juni 2019 mit seinem Rad von seinem Heimatort im Weinviertel bis nach Spanien unterwegs.

In einem sehr persönlich gehaltenen und spannenden Vortrag schilderte Bernd Mayr am 6. März 2020 im Pfarrkultursaal seine Pilgererlebnisse. Als ausgebildeter Pilgerbegleiter und begeisterter Mountainbiker entstand der Wunsch, dass er mit seiner Pensionierung einmal per Rad den Jakobsweg fahren wollte.

Gestartet hatte er am Ostermontag und sein Ziel war es, jeden Tag 2-3 Pilgerstempel zu bekommen und größtenteils im Zelt im Freien zu nächtigen. Doch leider holte ihn bald die Realität ein: statt erwartetem Sonnenschein kamen bald Regen und Kälte, sodass er das Zelt und manch anderes "Übergepäck" nach ca. einer Woche nach Hause schickte. Genächtigt wurde danach in Gasthöfen, Klöstern und Herbergen.

Beeindruckend waren für Bernd Mayr tolle Kathedralen, schöne Städte, wunderbare Landschaften, die positive Stimmung am Jakobsweg und die damit verbundene herzliche Gastfreundschaft.

Begegnet ist der Jakobswegpilger vielen Tieren und natürlich anderen Pilger/innen, die wie er per Rad (wie zB ein 76jähriger Michael aus Wien) oder zu Fuß (manche auch mit körperlichen Beeinträchtigungen) unterwegs waren.

Gelernt hat der pensionierte Lehrer, dass er sich laufend anpassen muss: dem Wetter, der Landschaft, um den optimalen Weg zu finden, der Sprache, den Mentalitäten in den Ländern, nach Pannen, .....

Überwältigend war für Bernd dann jener Moment, als er am 3. Juni 2019 sein großes Ziel, Santiago de Compostella, in Spanien erreicht hatte.

Die rund 50 Besucher/innen verfolgten gespannt die Ausführungen von Bernd Mayr, die er mit vielen Fotos untermalte. Und alle freuen sich auf den nächsten Vortragsabend mit ihm, wenn er von seiner nächsten Reise erzählen wird, die er bereits für 2021 plant.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



Grenzenlos kochen verbindet

29. Februar 2020: Ein besonderes Datum und ein besonderes Fest

Bereits am Nachmittag belagerte die Jungschar die Küche des Pfarrkultursaals und kreierte Schlangenkuchen, lustige Muffins und Cake Pops. Nach und nach kamen die Köchinnen und Köche mit ihren Zutaten und teils vorbereiteten Speisen. Emsig wurde geschnitten, gerührt, gekocht und gebraten, damit alles bis 18 Uhr für die hungrigen Gäste fertig wurde. Groß war dieses Mal der Besucheransturm und die Plätze waren sehr rasch besetzt. Mit vereinten Kräften wurden schnell Tische und Sessel organisiert, damit jeder die ausgezeichneten Speisen genießen konnte. Die Auswahl und Bandbreite der kulinarischen Leckerbissen war wieder überwältigend. Von Vorspeisen, Salaten, Suppen, unterschiedlichsten Hauptspeisen und Beilagen sowie leckeren Nachspeisen und Mehlspeisen war ausreichend vorhanden, sodass die rund 90 Gäste (und natürlich auch die Köche samt Organisationsteam) gut satt wurden. Sonja Heinl, die im Vorfeld wieder die Kochgruppe perfekt koordiniert hatte, begrüßte alle Gäste sehr herzlich und verwöhnte alle mit einem Text zum Nachdenken als literarisches Dessert.

Die vielen Köchinnen und Köche hatten wieder großen Spaß beim Kochen verbreitet und die Freude über das gemeinsame Arbeiten für Wohltätigkeitsziele war spürbar. Leider werden sich durch die Corono-Pandemie in der nächsten Zeit viele Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung auftun.

Ein ganz herzliches Dankschön den Köchinnen und Köchen, dem Organisationsteam und allen, die bei der Vorbereitung, Durchführung und beim Wegräumen unterstützt haben, für die tolle Arbeit, die auch durch viele positive Reaktionen der Besucherinnen und Besucher wertgeschätzt wurde.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



Vorstellungsgottesdienst Firmlinge

Mitte Februar stellten sich die 12 Firmkandidaten im Rahmen einer Hl. Messe der Pfarrgemeinde vor. Das Firmteam, Viktoria Weinlinger, Sarah Zerzawy und Brigitta Fischer, präsentierten die Elemente der Firmvorbereitung. Gemäß dem Firmmotto "Damit der Funke überspringt" zeigten die Firmlinge Möglichkeiten in ihrem Leben auf, wo ein positiver Funke überspringen kann und stellten sich dabei persönlich der Gemeinde vor. In einer sehr ansprechenden Predigt motivierte P. Clemens Kriz OSST die Jugendlichen zu einer persönlichen Beziehung mit Jesus, wo die Worte Jesus auf ihr Leben überspringen können und der Glauben als inspirierendes Feuer erlebbar werden kann.

Als Glaubensstütze hinter den Jugendlichen stehend beteten die Firmmentor/innen gemeinsam mit den Firmlingen stellvertretend für die Pfarrgemeinde ein in jugendlicher Sprache formuliertes Glaubensbekenntnis.

Am Ende des Gottesdienstes segnete P. Clemens Armbänder in Regenbogenfarben, die den Firmkandidat/innen als Symbol für die Buntheit des (Glaubens)lebens übergeben wurden. Bei einer einfachen Agape im Pfarrkultursaal ergaben sich noch anregende Gespräche der Firmmentor/innen mit ihren Schützlingen sowie der Familien untereinander.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



Wir sind Freunde von Jesus

Mitte Jänner - am Fest Taufe des Herrn - haben sich unsere 8 Erstkommunionkinder in der Hl. Messe der Pfarrgemeinde vorgestellt. Es sind dies: Mark Arnusch, Alina Grand, Leonie Langecker, Anna Krapfenbauer, Franz Stöckl, Johanna Miksche, Alexander Miksche und Oliver Trabauer. Das Gruppensymbol ist heuer der Fisch. Der Fisch war schon immer das Zeichen für die Freunde von Jesus. Das Motto heuer lautet: Wir sind Freunde von Jesus.

Bei dieser Messfeier mit Pater Clemens Kriz OSST erneuerten die Erstkommunion-Kinder persönlich das Taufversprechen. Beim Friedensgruss verteilten die Kinder selbstverzierte Kerzen mit der Bitte, für sie in der Vorbereitungszeit zu beten.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



Damit der Funke überspringt

Unter diesem Motto läuft die diesjährige Firmvorbereitung. Besonders erlebbar wurde dieser überspringende Funken bei unserem Workshop im Jänner. Die erste Begegnung der Firmkandidaten mit ihren Mentor/innen war beeindruckender Höhepunkt auf dem Weg zur Firmung. In einem ausführlichen Gespräch lernten sie einander kennen, sprachen über ihre Firmung bzw. Motivation dafür, tauschten sie sich über ihr ehrenamtliches Engagement aus und machten sich gemeinsam auf die Spur, wo sie Gott in ihrem Leben erfahren. Nach einem gemeinsamen Gebet und der Bitte an die Firmmentor/innen für ihren Firmling zu beten, klang die Begegnung mit einer kleinen Jause aus. Ein herzliches Dankeschön an alle Firmmentor/innen für eure Zeit, Offenheit und euer Glaubenszeugnis!


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



Ein Stern steht hoch am Himmelszelt

Am 6. Jänner zog die Königsschar in die Kirche ein und feierte gemeinsamen Gottesdienst. Die Hl. Messe wurde als Kinder- und Familienmesse mit den Zelebranten Subregens Markus Muth und Altpfarrer Roland Moser gestaltet. Bei den Fürbitten legten die Könige ihre Gaben und Symbole zur Krippe. Die musikalische Gestaltung erfolgte in bewährter Weise durch die Jugendcombo. Selbstverständlich durften auch das Sternsingerlied "Ein Stern steht hoch am Himmelszelt. Er leuchtet für dich, er leuchtet für mich, für alle Menschen dieser Welt!" und der Sternsingerspruch nicht fehlen.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



30 Sternsinger setzten ein Zeichen

Am 3., 4. und 6. Jänner 2020 waren in Absdorf und in Absberg 30 Kinder als Sternsinger mit 12 Begleiter/innen unterwegs.

Mit ihrem Lied und ihren Sprüchen wiesen die Dreikönige darauf hin, dass der Stern für alle Menschen leuchtet und machten auf die Not in vielen Teilen unserer Erde aufmerksam. Das gesammelte Geld wird für Projekte in verschiedenen Armutsgebieten eingesetzt, um die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern. Mit Gottes Segen und den besten Wünschen für das neue Jahr zogen die Sternsinger wieder weiter.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott für die freundliche Aufnahme der Sternsinger in den Häusern von Absdorf, die großzügigen Spenden in der Höhe von € 4.825,80 sowie die tatkräftige Unterstützung durch die Köch/innen, Chauffeure und Organisatorinnen. Insgesamt trugen 50 Personen (Fabian Beraus, Franz Dirnlinger, Fabiola Eisenbock, Magdalena und Melina Grebesich, Brigitta, Magdalena, Manuel und Viola Fischer, Fiona Fuss, Eneas Fux, Simon Gartner, Gabriel Gaubitzer, Denise und Yvonne Gratzl, Elena und Lillian Jackson, Vanessa Kovarik, Clara und Raphael Lehner, Liah Mahrer, Erhard und Klara Mann, Roland Moser, Ilse Peter, Moritz Pickl-Herk, Leon Nagl, Pascal Nelweck, Nicole, Josef Schachenhuber, Bastian Schuster, Emma und Lea Stadler, Florian Streitriegel, Brigitte, Franz und Theresa Tampermeier, Stefan und Oliver Trabauer, Adrian Vollmann, Anna Vörösmarty, Wolfgang Waldhaus, Lilly und Viktoria Weinlinger, Franz, Isabella, Matthias und Sylvia Zeh, Raphael und Sarah Zerzawy) unter der Gesamtleitung von Theresa Tampermeier zum Erfolg der Dreikönigsaktion in der Pfarre Absdorf bei.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...



Kripperlroas

Unsere Kripperlroas am 2. Jänner 2020 führte dieses Jahr in die Pfarren Gaubitsch, Hanfthal und Laa/ Thaya. Katharina Ribisch hatte für jede Kirche wieder ansprechende Impulse vorbereitet und den besinnlichen Tag perfekt organisiert.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...