Aktuelles

heute gibt es keine Veranstaltungen


Aktuelle Corona-Regelungen hier klicken!





Mut und Hoffnung schenken

Gerade in der aktuellen Situation war es den Sternsingern wichtig, mit ihren Sprüchen den Menschen im Ort und mit den gesammelten Spenden den indigenen Völkern im Regelwald Mut und Hoffnung zu schenken.

Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen mit Masken, 3G und frisch getestet waren am 4., 5. und 6. Jänner 26 Sternsingerinnen und Sternsinger von Haus zu Haus und Wohnung zu Wohnung in der Pfarre Absdorf unterwegs. In ihren Sprüchen verkündeten sie die Botschaft vom neu geborenen Jesuskind und baten um eine Spende für rund 500 Sternsingerprojekte, die zu einer besseren Welt beitragen: Schulbesuch für Straßenkinder, Nahrung für Bauernfamilien, Landrechte für indigene Völker, Umwelt- und Klimaschutz, usw.

Die Sternsinger (Patrick Braun, Selina und Rebecca Cech, Fabiola Eisenbock, Tabea Fischer, Eneas Fux, Gabriel Gaubitzer, Huber Hanna, Elena Jackson, Miriam Kussbach, Clara und Raphael Lehner, Klara Mann, Jonas Meyer, Luca Penz, Olivia Piwowarska, Anna und Julia Rössler, Celine und Lea Streitriegl, Oliver und Stefan Trabauer, Enie Trauner, Carina Wiesböck, Raphael Zerzawy und Isabella Zeh) mit ihren 11 Begleiter*innen (Viola Fischer, Denise Gratzl, Magdalena und Melina Grebesich, Erhard Mann, Altpfarrer Roland Moser, Ilse Peter, Franz Tampermeier, Leopold und Viktoria Weinlinger sowie Sylvia Zeh) konnten vom 4. - 6. Jänner in Absdorf und Absberg einen Spendenbetrag von € 5.292,53 für die Dreikönigsaktion sammeln. – Ein herzliches Vergelt's Gott allen Spender/innen für das Öffnen der Türen, die Geldspenden sowie die vielen Süßigkeiten für die Kinder. Ein herzliches Dankeschön auch allen, die für die Pflege der Gewänder, die Bewirtung und Betreuung der Sternsinger*innen im Einsatz waren: Brigitta Fischer, Gabriele Hondl, Brigitte und Theresa Tampermeier, die sich auch für die tolle Gesamtorganisation verantwortlich zeichnet, und Sabine Zerzawy.

Am Donnerstag, 6. Jänner 2022, feierte Altpfarrer Roland Moser gemeinsam mit den Sternsinger*innen das Fest "Erscheinung des Herrn". Im sehr ansprechend gestalteten Gottesdienst wurde die biblische Erzählung von den Sterndeutern in verteilten Rollen und mit dem Lied "Wie die Weisen wollen wir" vorgetragen. Am Ende des Predigtgesprächs sangen die Kinder dem Jesuskind als Geschenk ein Lied. In den Fürbitten wurde besonders für jene gebetet, denen es weltweit nicht so gut geht. Dabei wurden verschiedene Symbole zur Krippe gelegt. Musikalisch gestaltet wurde die Messe wieder sehr schön von der Jugendcombo. Am Ende der Messe sagten die Sternsinger noch einmal ihren Sternsingerspruch auf.

Die Dreikönigsaktion soll auch Gottes Segen für das Jahr 2022 zu den Menschen bringen. Das drückten die Sternsinger so aus: Er beschütze euch vor aller Gefahr bis wir wiederkommen im neuen Jahr.

Brigitta Fischer


für mehr Fotos, bitte hier klicken...




Kripperlroas

Die schon zur Tradition gewordene Kripperlroas anfangs Jänner ging heuer in die Pfarrkirche Traismauer, in die Wallfahrtskirche Heiligenkreuz im Tullnerfeld und in die Pfarre Heiligeneich.
In jeder Kirche konnten wir nicht nur schön geschmückte Kirchen und Krippen sehen, sondern auch verborgene Schätze. Zum Beispiel in der Kirche Traismauer konnten wir eine Reliquie von Hl. Papst Johannes Paul II bei einem Seitenaltar entdecken.
In der Wallfahrtskirche Heiligenkreuz konnten wir neben einer prachtvollen Kirche eine wunderschöne originelle Krippendarstellung sehen.

Der Abschluss war wieder ein gemeinsames Mittagessen. Auch heuer konnten wir wieder einen schönen besinnlichen Vormittag in der Weihnachtszeit erleben.


für mehr Fotos, bitte hier klicken...